Zum Inhalt springen

FAQ - Internetanbindung

FAQ Internetanbindung - PPPoE

PPP over Ethernet (PPPoE) ist die Verwendung des Netzwerkprotokolls Point-to-Point Protocol (PPP) über eine Ethernet-Verbindung.

Benutzeroberfläche der FRITZ!Box aufrufen

An allen Computern, Smartphones oder Tablets, die Sie mit Ihrer FRITZ!Box verbunden haben (z.B. über WLAN), können Sie die Benutzeroberfläche einfach im Internetbrowser über die Adresse http://fritz.box öffnen. In der Benutzeroberfläche können Sie dann alle Funktionen der FRITZ!Box einrichten und erhalten detaillierte Produkt-, Anschluss- und Verbindungsinformationen. Für den Aufruf der Benutzeroberfläche müssen Sie die FRITZ!Box nicht extra einrichten. Auch ein Internetzugang ist nicht erforderlich.

  • Die Benutzeroberfläche können Sie entweder über http://fritz.box oder die IP-Adresse der FRITZ!Box (in den Werkseinstellungen http://192.168.178.1) aufrufen. Außerdem ist die FRITZ!Box immer über die Notfall-IP http://169.254.1.1 erreichbar.
  • Der Aufruf der Benutzeroberfläche ist über den WLAN Gastzugang nicht möglich.
  • Tragen Sie immer die vollständige Adresse http://fritz.box ein. Wenn Sie die Adresse z.B. ohne das "http://" eintragen, kann es passieren, dass der Internetbrowser eine Suchanfrage im Internet durchführt, statt die Benutzeroberfläche aufzurufen.

Internetzugang einrichten (Beispiele)

FRITZ!Box 7170 / 29.04.88*

* Die Firmware beinhaltet die Funktionen des DSL-Modems und -Routers. Laden Sie die Firmware zuerst auf die Festplatte Ihres Computers und übertragen Sie diese von dort in einem zweiten Schritt auf die Anlage.

Stecken Sie das Netzwerkkabel vom Übergabe Port in den LAN 1 Port der Fritzbox.

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".
  3. Aktivieren Sie im Abschnitt "Anschluss" die Option "Internetzugang über LAN 1".
  4. Aktivieren Sie im Abschnitt "Betriebsart" die Option "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)".
  5. Tragen Sie im Abschnitt "Verbindungseinstellungen" die von DSI mitgeteilten Zugangsdaten ein.
  6. Tragen Sie in den Eingabefeldern "Downstream" und "Upstream" die jeweiligen Geschwindigkeitswerte Ihres Internetzugangs ein.
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Jetzt stellt die FRITZ!Box die Internetverbindung mit den eingetragenen Zugangsdaten her. Die Einrichtung ist abgeschlossen, wenn die Meldung "Die Prüfung der Internetverbindung war erfolgreich" angezeigt wird.

FRITZ!Box 7490 / FRITZ!OS 6.83 *

* FRITZ!OS ist die Software der FRITZ!Box. Nutzen Sie das Online-Update, um die neueste FRITZ!OS-Version auf dem einfachsten Weg in Ihre FRITZ!Box zu übertragen.

Stecken Sie das Netzwerkkabel vom Übergabe Port in den LAN 1 Port der Fritzbox.

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".
      1. Wählen Sie den Eintrag "Anderer Internetanbieter".
      2. Aktivieren Sie im Abschnitt "Anschluss" die Option "Externes Modem oder Router".
      3. Aktivieren Sie im Abschnitt "Betriebsart" die Option "Internetverbindung selbst aufbauen".
      4. Tragen Sie im Abschnitt "Zugangsdaten" die Zugangsdaten von DSI in die jeweiligen Eingabefelder ein,
  3. Tragen Sie in den Eingabefeldern "Downstream" und "Upstream" die jeweiligen Geschwindigkeitswerte Ihres Internetzugangs ein.
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Jetzt stellt die FRITZ!Box die Internetverbindung mit den eingetragenen Zugangsdaten her. Die Einrichtung ist abgeschlossen, wenn die Meldung "Die Prüfung der Internetverbindung war erfolgreich" angezeigt wird.

FRITZ!Box 7580 / 7590 / FRITZ!OS 6.83 *

* FRITZ!OS ist die Software der FRITZ!Box. Nutzen Sie das Online-Update, um die neueste FRITZ!OS-Version auf dem einfachsten Weg in Ihre FRITZ!Box zu übertragen.

Stecken Sie das Netzwerkkabel vom Übergabe Port in den WAN Port der Fritzbox.

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".
  3. Wählen Sie "Weitere Internetanbieter" aus.
      1. Wählen Sie den Eintrag "Anderer Internetanbieter".
      2. Aktivieren Sie im Abschnitt "Anschluss" die Option "Externes Modem oder Router".
      3. Tragen Sie im Abschnitt "Zugangsdaten" die Zugangsdaten von DSI in die jeweiligen Eingabefelder ein.
  4. Tragen Sie in den Eingabefeldern "Downstream" und "Upstream" die jeweiligen Geschwindigkeitswerte Ihres Internetzugangs ein.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Jetzt stellt die FRITZ!Box die Internetverbindung mit den eingetragenen Zugangsdaten her. Die Einrichtung ist abgeschlossen, wenn die Meldung "Die Prüfung der Internetverbindung war erfolgreich" angezeigt wird.

DSI testete folgende Geräte zur Verwendung mehrerer öffentlicher IPs

  • Cisco ASA
  • Fortigate Firewall
  • Lancom Router
  • Checkpoint Firewall

FAQ Internetanbindung - DNS Rückwärtsauflösung

Ändern Ihrer DNS Rückwärtsauflösung bei Verwendung eines E-Mail Server

Falls Sie einen eigenen E-Mail Server betreiben und dieser die E-Mails direkt und nicht über einen Smart-Host versendet, muss dieser eine korrekte Vorwärts- und Rückwärtsauflösung vorweisen, die gleich dem SMTP-Helo-Namen ist. Wenn wir für Ihren E-Mail Server eine entsprechende Rückwärtsauflösung einrichten sollen, senden Sie uns bitte als Supportanfrage den gewünschten DNS-Namen und die dazugehörige öffentliche IP. IP-Info

FAQ Feedback

Waren diese Inhalte für Sie hilfreich?
Ihre Meinung*