Zum Inhalt springen

Breitband in Dresden

Breitbandausbau Dresden

In bereits angebundenen Dresdner Gewerbegebieten profitieren ansässige Unternehmen von einer schnellen Internetanbindung via Glasfaser mit bis zu 1000 Mbit. Es sind hier die Gebäude via Glasfaser (Lichtwellenleiter - LWL) mit einer Bandbreite von 1.000 MBit angeschlossen. Die Anbindung der Gebäude erfolgt per FTTB (engl. Fiber-to-the-basement, Fiber-to-the-business or Fiber-to-the-building), d.h. das Glasfaserkabel verläuft direkt bis in das Gebäude.

Gewerbegebiet Coschütz-Gittersee wie z.B. Stuttgarter Str., Heidelberger Str., Pforzheimer Str., Heilbronner Str. sowie Tübinger Straße.

Gewerbegebiet Dresden Nord Industriegelände wie Meschwitzstr., Melitta-Bentz-Str., Hermann-Mende-Str., Werner-Hartmann-Str., Clemens-Müller-Str., Else-Sander-Str., Am Lagerplatz, Am Kohlenplatz, An der Schleife, An der Eisenbahn, Zeitenstömung sowie Charlotte-Bühler-Straße.

Gewerbegebiet Technopark Nord wie Zur Wetterwarte, Zum Windkanal, Hugo-Junkers-Ring sowie Manfred-von-Ardenne-Ring.

Gewerbegebiet Weixdorf „Am Promigberg“ wie Weixdorf, Am Promiberg

Weitere Gewerbegebiete befinden sich im Ausbau bzw. in Planung:

Gewerbegebiet Kaditz/Übigau wie Washingtonstr., Marie-Curie-Str., Overbeckstr. sowie Scharfenberger Straße

Gewerbegebiet Friedrichstadt wie Bremer Str., Hamburger Str., Waltherstr. sowie Cottaer Straße

Gewerbegebiet Niedersedlitz wie Niedersedlitzer Str., Sosaer Str., Saydaer Str.

Möglichkeiten Gebäudeanbindung
FTTB (engl. Fiber-to-the-building, -business, or -basement), FTTH (engl. Fiber-to-the-home), Richtfunk WLL (engl. Wireless-local-loop)